Parasiten sind eine Qual…

Gerade jetzt sind Stiche von Flöhen, Zecken und Stechmücken – in manchen Ländern auch Sandstechfliegen – nicht nur lästig, sondern auch gefährlich…manchmal sogar lebensbedrohlich.
1. Flöhe
Flöhe gibt es überall und das ganze Jahr.
Folgen:
– Juckreiz und Entzündungen
– Flohspeichelallergie
– Übertragung von Bandwürmern
– Mattigkeit, schlechtes Fell, bis zur Blutarmut.
Schon gewusst? Ein Floh kann 200 mal so hoch springen wie er selbst groß ist.

2. Zecken
Zecken leben in Wiesen und Wäldern.
Folgen:
– Hautknötchen und Entzündungen
– Blutverlust bis zur Blutarmut
– Übertragung gefährlicher Erkrankungen: Borreliose, Anaplasmose, Babesiose, Rickettsiose, Ehrlichiose

3. Stechmücken und Sandstechmücken
Stechmücken kommen überall vor, Sandmücken hingegen kommen hauptsächlich in mediterranen Gebieten und in den Tropen vor. Sie sind vor allem abends und nachts aktiv.
Folgen:
Stechmücken: Dirofilarien ( Herz- und Hautwürmer )
Sandmücken: Leishmaniose

Schützen Sie Ihr Tier! Wir beraten Sie gerne.
Ihr Praxisteam

 

Bildquelle: „Buddys Ratgeber“ / BAYER